KIFA präsentiert sich erstmals in Deutschland
25.02.2013

Mit der Messeteilnahme an der LogiMat 2013 in Stuttgart hat das auf Verpackungen spezialisierte Unternehmen den ersten Schritt nach Deutschland gemacht. Die Resonanz der vorwiegend deutschen Fachmessebesucher war durchwegs positiv.

Nach reiflicher Überlegung hat sich die KIFA AG in Aadorf/Märstetten dazu entschieden, an der gerade erst zu Ende gegangenen LogiMat in Stuttgart zu beteiligen. «Der Stand an der Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss war für uns ein Versuch, unsere Produkte und Dienstleistungen erstmals im Deutschen Raum zu präsentieren», begründet Ruedi Heim, Geschäftsleiter der KIFA AG, den Schritt über die Grenze.

Standort nutzen
Auf die Frage nach den Gründen, antwortete Ruedi Heim mit dem idealen Unternehmensstandort nahe der deutschen Grenze. Zudem sei auch das Bedürfnis der deutschen Kundschaft nach schnellen, kostengünstigen Lösungen spürbar.

Ein voller Erfolg
Nach drei Tagen Messe und vielen spannenden Gespräch ist das Resümee des Firmenchefs durchwegs positiv; gerade auch spezielle Produkte wie die KIFA-Faltkiste und der leistungsfähige Verpackungsservice waren sehr gefragt. «Wir waren überrascht, auf was für ein grosses Interesse unser Auftritt und unsere Produkte gestossen sind, sogar konkrete Anfragen, konnten wir mit nach Hause nehmen», führt Ruedi Heim weiter aus. Abschliessend beurteilen will man die Massnahme aber noch nicht. Dafür muss zuerst die Messenachbearbeitung ausgewertet sein. Aber die Zeichen stehen gut, dass man die KIFA AG auch an kommenden Fachmessen im benachbarten Ausland antreffen wird.

Kontakt

    Download

    Film «KIFA Systembau»