Ergänzungsbau Werkplatz

Grubenstrasse 19 - 25, 8045 Zürich

zurück
Baujahr 2016
Bauart Modul und Elementbau

Beschrieb

Die Aufgabe: «Brauchen was noch gebraucht werden kann, ergänzen was nötig ist». Mit dem Holzbauprojekt mitten in der Stadt Zürich hat sich die Bauherrin zum Ziel genommen, den Werkhof Binz zu einem lokalen, gemischt genutzten Zentrum zu entwickeln. Die Bauträger haben dem Projekt, trotz unkonventionellen Ideen und neuen Denkansätzen, grosses Vertrauen geschenkt. Die bestehenden Betriebe und Handwerker sollten und wurden berücksichtigt und blieben während dem Bauprozesses unverändert erhalten. Als GU hat die KIFA AG drei Modulgebäude aus gesamthaft 45 Holzmodulen, das höchste Gebäude ist fünfgeschossig, in nur 4 Monaten unter laufendem Betrieb, erstellt. Mit der zusätzlichen Aufstockung eines Magazingebäudes wurde, nebst der ansässigen Mieterschaft, Platz für rund 35 neue Ateliers, Denkstuben und Werkstätten geschaffen. Gestapelt, verschachtelt, verwinkelt und eingefügt in die gewerblichen Bestandesbauten. Die komfortablen, rollstuhlgängigen Holzbauten ergänzen charmant die bestehende Bausubstanz. Das Projekt wurde 2018 mit dem Anerkennungspreis der Prix Lignum ausgezeichnet.

Eckdaten

Haus A

  • 5-geschossiger Modulbau
  • Volumen: 2'622 m³
  • Fläche: 162 m²
  • Abmessung: Länge: 11.90 m, Breite: 13.54 m, Höhe: 16.27 m

Haus B

  • 3-geschossiger Modulbau
  • Volumen: 678 m³
  • Fläche: 231 m²
  • Abmessung: Länge: 10.03 m, Breite: 6.82 m, Höhe: 9.90 m

Haus D

  • 2-geschossiger Modulbau
  • Volumen: 473 m³
  • Fläche: 72 m²
  • Abmessung: Länge: 10.50 m, Breite: 6.82 m, Höhe: 6.60 m

Haus F

  • Elementbau Aufstockung
  • Volumen: 1'193 m³
  • Fläche: 342 m²
  • Abmessung: Länge: 42.70 m, Breite: 8.00 m, Höhe: 3.49 m

Weitere Referenzen

Neubau Produktionshalle

Mehr erfahren

Asyl- und Gewerbesiedlung Fogo

Mehr erfahren